Endseason- und Apricot-Tophy Ladies und Senioren – 8. Oktober 2019

Zur Fotogalerie

Bei vorerst bewölktem Himmel und kühlen Temperaturen wurde die Endseason- und Apricot-Trophy der Ladies und Senioren am 8. Oktober durchgeführt. Es hatten sich 56 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das 2er Scramble angemeldet, eine sehr erfreuliche Anzahl. Die 2er Teams wurden von der Ladies- und dem Seniorencaptain zusammengestellt.
Pünktlich um 12 Uhr konnte gestartet werden. Da sich der Teampartner von Kurt Bortis zu kurzfristig abgemeldet hatte, musste Kurt ausser Konkurrenz an den Start gehen und war nur bei den Spezialwertungen preisberechtigt. Im Verlauf des Nachmittags hellte sich der Himmel mehr und mehr auf und die Sonne wärmte uns gehörig auf. Trotz der vielen Teilnehmenden gab es keine grösseren Wartezeiten und gegen 18.15 war auch der letzte Flight wieder im Clubhaus.
Ab 19 Uhr wurde das feine Nachtessen serviert. Edith und Monika hatten die Tische wunder-schön herbstlich dekoriert und alle Teilnehmenden durften ein kleines Glas Traubengelée, von Edith eigens hergestellt mit nach Hause nehmen. Mit einem grossen Applaus wurde die Arbeit von Edith und Monika verdankt. Wir wurden wie so oft von Christian und seinem Team gut bewirtet. Ein herzliches Dankeschön an Christian und sein Team.
Nach dem Hauptgang stieg die Spannung, denn nun war die Rangverkündigung an der Reihe. Die Bruttowertung haben Josephine Flach und Stephan Betschen mit 37 Punkten gewonnen. Die Nettowertung ging an das punktgleiche Team von Marlis Ambühl und Alois Portmann. Sie er-reichten 49 Nettopunkte, auf dem 2. Platz folgten Claudia Bütschi und Rolf Hermetschweiler
(47). Den 3. Preis erhielten Hedi Jost und Rolf Bründler (46). Bei den Spezialwertungen wurde es sehr spannend. Beim Nearest to the Pin ging es um wenige Zentimeter. Siegreich durchsetzen konnte sich Katja Mathis (64 cm) vor Kurt Meyer (76 cm) und Albert Meier (78 cm).  Beim Longest Drive war es ebenfalls spannend. Lange Zeit lagen Kurt Bortis und Fredi Poli (48 m to the Pin) gleich auf, dann gelang Roland Fischer eine Verbesserung um einen Meter. Den Lon-gest Drive gewann schliesslich Manfred Pfammatter mit einer Länge von187 / 38 m to the Pin). Am Schluss wurde noch der Hauptpreis gezogen: 5 Nächte im Apricot-Gardens Resort in Gor-don’s Bay, Kapstadt. Von der Glücksfee, Claudia Bürtschi, gezogen wurde Margrith Lötscher. Al-len Gewinnern sei herzlich gratuliert.
Nach der Rangverkündigung hielten die Ladiescaptain Monika und der Seniorencaptain Manfred noch eine Vorschau über das Restprogramm der Saison. Nach dem Dessert und zur vorgerückten Stunde löste sich die Runde langsam auf.
Ich möchte nochmals allen Ladies und Senioren danken, dass sie so zahlreich am Turnier teilgenommen haben und so zu einem schönen Event beigetragen haben. Merci vielmals.
Verfasser: Manfred Pfammatter